Wir sind eine eingeschworene Gemeinschaft von Jung und Alt und pflegen unsere heimatlichen Volkstänze.

Vor gut 30 Jahren wurde die Gruppe gegründet und umfasst heute ca. 30 aktive Tänzer und Musikerinnen. Dabei besteht eine große Altersdifferenz, von Jung bis Reif und von Single bis Familie ist alles vertreten. Mitmachen kann wer Lust zum Tanzen hat oder ein Musikinstrument spielen kann.

Wir tanzen regionale Volkstänze und werden von unseren Musikerinnen stets live begleitet. Dabei handelt es sich um überlieferte Tänze und Musik nach alten Vorgaben. Regelmässig werden Lehrgänge oder Tanzveranstaltungen besucht, um unser Repertoire zu erweitern und zu verbessern.

Insgesamt sind wir sehr reisefreudig. So fahren wir jährlich zum Tag der Niedersachsen oder folgen Einladungen zu Landestrachtenfesten befreundeter Gruppen. Unsere Tanzsaison beginnt im Frühjahr mit Auftritten in Altenheimen und endet bei Stadtfesten und Hoffesten. Dabei sind wir stolz, unsere Börde zu vertreten. Zur liebgewonnenen Tradition ist auch unser Herbergswochenende und unsere Radtour geworden.

Bei unseren Auftritten tragen wir die Heeslingen Festtagstracht, welche ca. von 1800 bis 1850 getragen wurde. Darin spiegeln sich Farben unserer Gegend wieder: Grün von den Wiesen, Lila als Farbe der Heide, Schwarz für das Moor und Rot für unsere Blumen. Die Frauen fallen besonders durch den roten Faltenrock mit seinem ca. 30 cm breiten schwarzen Samtsaum auf. Darüber wird eine, in der Grundfarbe dunkel gehaltene, Schürze getragen. Sie ist verziert mit farbigen Samtborten, welche früher Rückschlüsse auf den Reichtum der Trägerin schließen ließen. Die Weste ist in schlichtem Schwarz gehalten. Darunter wird ein Brusttuch getragen. Das Bild wird durch eine dunkle Kappe abgerundet.
Die Männer tragen eine schlichte schwarze Hose, ein weißes Hemd und eine blaue Weste mit großen Silberknöpfen, sowie eine blaue Mütze.
Bis heute werden teilweise noch originale Trachtenteile oder Schmuck getragen.


Zu besonderen Anlässen wird unsere Brauttracht und der Brautschmuck getragen. Diese konnte in früherer Zeit ausgeliehen werden, ebenso der Brautschmuck und das Blumenherz.

Geübt wird jeden Donnerstag ab 20 Uhr in den verschiedenen Dorfgemeinschaftshäusern der Börde.
Übungstermine finden Sie in den Ausgaben von „Rund um Heeslingen“, hier auf dieser Seite oder telefonisch bei unserem Tanzleiter Johann Klindworth.

Tanzleitung:
Johann Klindworth, Jan Oetjen, Ynez Loose

Gruppenleiterin:
Erna Klindworth, Wiersdorf, Tel.: 04281 – 3816

 

Hier ein paar aktuelle Fotos der Börd Heeßler Danzers.


35 Jahre Börd Heeßler Danzer
Vor genau 5 Jahren wurde die großartige Jubiläumsfeier der Börd Heeßler Danzer
gebührend gefeiert. 10 befreundete Gruppen, Wegbegleiter in den 30 Jahren haben zu dem
bunten Rahmenprogramm beigetragen, was durch ihr Mitwirken, ein ganz besonderes Fest
wurde. Etliche Reden wurden geschwungen, Verbandsvorsitzende vom LTN Manuela
Kretschmer hatte ihren ersten offiziellen Auftritt als frisch gewählte 1. Vorsitzende vom
Landestrachtenverband Niedersachsen. Der Abend war ein Mix aus einem Festball und
Volkstanz, alle 10 Gruppen hatten sich mit ihren schönsten Trachten herausgeputzt, ein
wunderbares Bild. Auch wurde spontan von Tänzern aus verschiedenen Gruppen ein Tanz
eingeübt und präsentiert. Der ganze Abend wurde mit Live – Handmusik gestaltet, die
Heidköster, die Musiker der einzelnen Gruppen, einfach klangvoll und mit viel Leidenschaft.
Was ist jetzt nach 5 Jahren passiert….?
Die Gruppe gibt es auch nach 35 Jahren noch, sie ist ein klein wenig älter geworden. Mit viel
Freude, mit Herzblut und mit Begeisterung wurden viele Auftritte bestritten, Reisen zu
großen internationalen Festivals machte man, aber auch vor Ort beglückten sie mit ihren
schwungvollen Tänzen zu guter Livemusik die Menschen. Die Gruppe musste aber auch
Verluste hinnehmen…. Es wurde 2020 einiges geplant, Grüne Woche in Berlin, Kohltour
innerhalb der eigenen Gruppe, eine Skifreizeit und Ausrichter der großen LTN Kohltour in
Heeslingen, was für ein Spaß. Dann kam der erste Lockdown ab Mitte März alles zu, keine
Übungsabende mehr, welch ein herber Verlust. Ab Juli in kleinem Kreis und mit
Hygieneprogramm mit 4 Paaren Tanzen ohne anfassen, alles Outdoor und mit Zustimmung
vom Gesundheitsamt aber mit privater Haftung. Die Gruppe hat immer bedacht kleine
Lücken gesucht und genutzt, um die Gemeinschaft zu stärken. Zeitweise leider nur
Donnerstagabends der Übungsabend der Gruppe über WhatsApp. Am stärksten haben sich
an den besagten Abendenden die beiden Musikerinnen Karin und Waltraud eingesetzt, die
dazu extra neue Musikstücke eingeübt haben. Durch ihre Musik haben sie die einzelnen
Tänzer wieder zum Träumen gebracht, die Hoffnung gestärkt das es nach dem dritten
Lockdown und nach den Corona Impfungen im Sommer ein Treffen, Übungsabend draußen,
Treffen mit den Tänzerfamilien und mit unseren Nachbar Gruppen gibt.
Die Tanzleiter haben allerdings einiges zu tun, um die zu lang ausgeruhten Füße wieder fit
zubekommen. Ausdauertraining wird wohl angesagt sein, bin gespannt wer wieder dabei ist.
Auch neue Tänzer sind willkommen. Ganz große Hoffnung haben die Börd Heeßler Danzer,
dass irgendwann die Kindergruppe zu den „Grooden“ dazu stoßen werden. Wie sagt man so
schön „die Hoffnung stirbt zuletzt“.
Erna Klindworth

 


Hier sehen Sie verschiedene Beiträge der Börd Heeßler Danzer: