33. Tag der Niedersachsen in Goslar

150.000 Menschen feiern Tag der Niedersachsen in Goslar.

Auch die reiselustige Gruppe aus der Heimat und Fördergemeinschaft, die Börd Heeßler Danzer hat sich auf den Weg gemacht um dieses Spektakel mit zu erleben. Man reiste dieses Mal schon am Freitag an, um die Stadt Goslar mit ihren Sehenswürdigkeiten zu genießen, denn jede Stadt hat seinen besonderen Charme und ein besonderes Flair.

Mit 20 Personen und einer Musikerin bezogen alle ihre Unterkunft mitten in der Stadt, untergebracht in einen Gymnasium in einem Klassenraum. Schnell waren alle Luftmatratzen aufgeblasen, aber es ähnelte eher einer Sardinendose. Nun kam es darauf an, auf diesen engen Raum 3 Tage miteinander klar zu kommen. Aber wie in den Jahren zuvor wird so ein Wochenende genutzt um gemeinsam zu singen, zu tanzen und sich mal mehr Zeit für den einzelnen zunehmen.

Goslar bot unter anderen ein unterhaltsames und mitreißendes Bühnenprogramm. Das Publikum feierte friedlich bis spät in die Nacht und sorgte für eine unbeschreibliche tolle Stimmung. Auf elf thematischen Festmeilen konnte sich der Besucher informieren, aktiv werden, Kurioses entdecken und experimentieren.Auf mehren Bühnen waren die Volkstanz-, Trachten- und Singgruppen zu sehen um ihre wundervollen Trachten zu zeigen, mit Tänzen für Stimmung zu sorgen und das drei Tage lang. Auch die Börd Heeßler Danzer hatten auf zwei verschiedenen Bühnen drei Auftritte zu absolvieren. Der krönende Abschluss der Veranstaltung war der farbenfrohe Trachtenumzug, der von tausenden begeisterten Zuschauern bestaunt und bejubelt wurde und gezeigt hat was für eine kulturelle Vielfalt Niedersachsen zu bieten hat.

Deutlich wurde: „ Wir sind Niedersachsen!“ und können stolz auf unser wunderschönes Bundesland sein.